Fauna auf Gran Canaria

Home/Fauna auf Gran Canaria

Fauna auf Gran Canaria

Die Fauna auf Gran Canaria stellt keine Gefahr für Urlauber. Es existieren kaum giftige und gefährliche Tiere auf Gran Canaria. Im Umkehrschluss ist die Tierwelt auf Gran Canaria und grundsätzlich auf den Kanarischen Inseln artenarm.

Statt Schlangen und Skorpionen treffen die Urlauber im Inselinneren auf Geckos und Skinks und manchmal größeren, aber harmlose Eidechsen. Diese sind mit der afrikanischen Rieseneidechse verwandt. Im Zentralgebirge kann man öfter auf Schafen und Ziegen treffen.

Kanarienvogel auf Gran Canaria

Auf Gran Canaria ist der Kananrienvogel beheimatet. Dieser ist auch das Symbol der kanarischen Inseln. Leider wird man in der Natur auf den gelbgefiederten, trillernden Kanarienvogel nur selten treffen. Diesen findet man leider eher in einem der vielen Käfige.

Ozeanlandschaft auf Gran Canaria

Im atlantischen Ozean rund um Gran Canaria ist es bunter als in der Luft. Mit der Taucherbrille kann man die vielfältige Artenvielfalt erkunden.  Neben kleinen Fischen tummeln sich drei Rochenarten und vier Haiarten rund um Gran Canaria.  Badeunfälle mit Ihnen sind in Gran Canaria allerdings nicht bekannt. Bei einer Bootsfahrt kann man auch die Delfine und Wale erkunden. Diese leben in Kolonen zwischen den Kanarischen Inseln.

By | 2017-05-21T12:34:34+00:00 April 30th, 2017|Natur von Gran Canaria|0 Comments

Leave A Comment