Flora auf Gran Canaria

Home/Flora auf Gran Canaria

Flora auf Gran Canaria

Die Flora auf Gran Canaria hat etwas von der östlichen Kanareninsel Fuerteventura und der westlichen Insel La Palma. Auf Grund der geographischen Nähe zur Afrika hat die Gran Canaria sowohl wüstenartige Regionen, wie die Dünen von Maspalomas, aber auch sattgrüne Regionen im Inselinneren, wie sie von Tejeda. Das Klima auf Gran Canaria ist relativ mild, daher wächst auf der Insel fast jede Pflanze, sofern diese genügend Wasser bekommt.

Einheimische Pflanzen

Gran Canaria ist eine Insel und aufgrund der fehlenden Landverbindung blieb diese von den Klimakatastrophen den Kontinente, wie die Eiszeit in Europa oder Versteppung Nordafrikas, verschont. Hier überlebten einige Pflanzen, die früher auch im Mittelmeer beheimatet waren. Es entwickelten sich aber auch eigene Pflanzenarten.

Die Kanarischen Palmen wachsen bis auf mittlerer Höhe und sind mit den Dattelpalmen verwandt. Weiterhin ist die Insel für Ihre Drachenbäume bekannt. Diese sind bei den Einheimischen beliebte Gartenpflanzen. Von den Drachenbäumen beinhalten einen Saft, aus welchem man einen rostfarbenen Farbstoff gewinnen kann. Im Landesinneren, rund um Tejeda, sind viele Mandelbäume vorzufinden. Im Januar und Februar können Urlauber das blühen der Bäume bestaunen.

Früchte auf Gran Canaria

Auf Gran Canaria wachsen viele verschiedene Früchte, die auch über Gran Canaria besonders beliebt sind. Rund um Galdar und Arucas im Norden von Gran Canaria ist das Hauptanbaugebiet für Bananen. Rund um Plantagen werden Bauern errichtet, weil die Bananenstauden sehr windempfindlich sind. Die Bananen werden das ganze Jahr durch geerntet. Die klassischen Kanarischen Bananen sind klein und krumm. Rundum Valle de Agaete liegt das Anbaugebiet für Papayas und Mangos. Auf den Hügeln von über 450 m gedeihen Mandarinen, Orangen und Zitronen. Rund um Tejeda ist das Hauptanbaugebiet von Mandeln. Die geernteten Mandeln werden zwar nicht mehr exportiert, aber gerne von den Einheimischen für die Zubereitung von süßen Desserts verwendet. Diese können insbesondere in einem der vielen Cafes in Tejeda probiert werden.

By | 2017-05-21T12:35:13+00:00 April 30th, 2017|Natur von Gran Canaria|0 Comments

Leave A Comment